Hochzeitstipps Teil 1 – Das Getting Ready

Der erste Teil meiner Hochzeitstipps beinhaltet wertvolle Infos zum Getting Ready. Bei einer Ganztagesreportage fängt der Tag für eine Hochzeitsfotografin meist mit dem Getting Ready an. Es sind pure Emotionen präsent, die Aufregung, die bis in die Fingerspitzen zu spüren ist, die Vorfreude auf den First Look mit der geliebten Person und die gemeinsame Zeit mit den Freund*innen und der Familie bevor der Hochzeitstag so richtig losgeht.

Das Getting Ready fotografieren

Mit dem Fotografieren beginne ich etwa ein bis zwei Stunden bevor ihr mit dem Anziehen fertig und für den großen Tag bereit seid. Dabei fange ich nicht nur euch ein, während ihr frisiert und geschminkt werdet, sondern mache auch Fotos von besonderen Accessoires, die ihr später tragt. Schuhe, Schleifen, Manschettenknöpfe, Schmuck sowie Eheringe.

Ort für das Getting Ready


Ganz gleich, ob ihr euch zu Hause vorbereitet oder in einem Hotel, je größer und heller das Zimmer, desto besser. Ich fotografiere vor allem mit natürlichem Licht, da es in meinen Augen die schönsten und ehrlichsten Bilder liefert. Außerdem gebt darauf Acht, alles, was nicht herumliegen muss, wegzuräumen, sodass der Fokus der Bilder auf euch liegt und nicht auf Verpackungsmaterial oder dem herumstehenden Bügeleisen. Keine Sorge, wenn ihr vor lauter Aufregung etwas vergesst. Ich werde mir erlauben, bei Bedarf Taschen, Kleiderbügel und andere störende Elemente im Hintergrund woanders hinzustellen, natürlich immer im Einklang mit eurem Einverständnis.

Details fotografieren


Während die Braut geschminkt und gestyled wird, nütze ich die Zeit, um alle wichtigen Details, wie Schuhe, Kleid, Accessoires und Ringe zu fotografieren. Darum bereitet alle Dinge, die euch besonders wichtig sind, rechtzeitig vor, damit ich sie einzeln im besten Licht fotografieren kann. Das selbe gilt auch für alle Accessoires des Bräutigams.

Make-Up & Haare

Sobald das Make-Up etwa zur Hälfte aufgetragen ist, beginne ich den Prozess des Schminkens und des Haarstylings mit unsere Kamera einzufangen. Stellt sicher, dass ihr euch vorzugsweise an einem großen Fenster befindet, da es nicht nur die Arbeit der Visagistin erleichtert, sondern sich jenes auch vorteilhaft auf eure Bilder auswirkt.

Kleidung

Wenn das Make-Up und die Haare sitzen, halte ich die Momente fest, wenn ihr Kleid und Anzug und alle eure Accessoires anzieht. Lasst euch dabei ruhig von euren Trauzeuginnen, Familie oder Freundinnen helfen.

Die ersten Hochzeitsportraits

Ich empfehle euch, kurz bevor ihr in den großen Tag startet, mir einen Moment zu gewähren, um ein paar Einzelportraits von euch zu machen. Denkt daran, euer Make-Up, Haarstyling, Kleidung, etc. ist noch frisch und sitzt perfekt. Das ist es auf jeden Fall wert und dauert auch nur wenige Minuten. Sobald ihr mit eurem Styling fertig seid, mache ich die ersten Portraits des Tages mit euch. Jeweils einzeln. Dieses Mini-Shooting ist eine meiner liebsten Zeiten – die Freude auf die Trauung zaubert immer ein herzliches Lachen ins Gesicht.

Ich hoffe diese Hochzeitstipps für das Getting Ready helfen euch und bereiten euch gut für euren Hochzeitstag vor. Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt mir doch ganz einfach eine Mail. Ich freu mich auf eure Nachricht!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.